SVP Illnau-Effretikon

Zum Gedenken an Walter Nüssli

Die SVP Illnau-Effretikon verliert einen treuen Weggefährten.

Am 5. November 2020 ging Walter Nüssli auf seine letzte grosse Reise. Die SVP Illnau-Effretikon verliert mit Walter eine Persönlichkeit, die sich selbstlos für die Gemeinde Illnau-Effretikon einsetzte. Er verstarb im 95. Altersjahr.
Walter Nüssli löste 1971 (im Jahr der Einführung des Frauenstimmrechts) den damaligen Präsidenten der BGB Paul Schmid aus Unter-Illnau ab, welcher das Präsidium von 1964–1971 innehatte. Als 45-jähriger sah sich Walter Nüssli 1971 einigen Herausforderungen gegenüber. Hohe Wellen warfen die Kantonsratswahlen, nachdem die beiden bisherigen bäuerlichen Vertreter aus dem Bezirk sich nicht mehr vorschlagen liessen. Es dürfte dem Geschick und der Beharrlichkeit von Walter Nüssli zuzuschreiben zu sein, dass mit Hans Kuhn ein Vertreter unserer Gemeinde im Kantonsrat Einsitz nahm.
Während dem Präsidium von Walter Nüssli, welches er bis ins Jahr 1978 ausübte, standen Veränderungen innerhalb des Vorstandes der BGB an und es galt, das Schifflein in ruhigen Gewässern zu steuern. 1973 kam es zur Namensänderung der BGB zur SVP Mittelstandspartei, worüber wohl nicht alle gleich glücklich waren. Noch eine grosse politische Veränderung ergab sich 1974, als die neue Gemeindeorganisation in Kraft trat. Bei all den Veränderungen brauchte es die besonnene, ruhige Persönlichkeit von Walter.
Nachdem Walter Nüssli 1978 das Präsidium der SVP Illnau-Effretikon an Kurt Brugger aus Ottikon abgab, nahm er im gleichen Jahr Einsitz im Gemeinderat, welchem er bis 1990 angehörte. Das Ratspräsidium bekleidete er 1988-1989, engagierte sich in der Bürgerlichen Abteilung von 1978–1990, in der GPK 85/86 und in einer Spezialkommission 1982–1984. Auch wenn Walter nicht ein Mann der lauten Töne war, konnte er beharrlich seine Ziele verfolgen; er war ein stiller Schaffer.
Wertvolle Arbeit leistete Walter Nüssli auch beim Recherchieren zur Erstellung der Broschüre 50 Jahr Parteigeschichte: vom Landw. Verein Illnau-Lindau und dem Bauernbund über den Landw. Gemeindeverein und die BGB zur SVP Illnau-Effretikon.
Nicht nur die wertvolle politische Arbeit trägt den Stempel von Walter Nüssli. Er liebte die Geselligkeit und die Kameradschaft. So war er immer ein sehr gern gesehener Gast bei Anlässen und Ausflügen mit der Partei, die er in jüngeren Jahren selber organisierte. In Gesprächen war Walter ein interessierter Zuhörer.
Das Engagement von Walter Nüssli, seine Hilfsbereitschaft, die Freude mithelfen zu können, sind sprichwörtlich. Brauchte man/frau Hilfe – auf Walter und seine Martha konnte jederzeit gezählt werden. Leider verstarb Martha 2018. Die SVP Illnau-Effretikon verdankt Marthi und Walti viele frohe Stunden in Kameradschaft.
Das leise, weise Lächeln von Walter Nüssli wird uns begleiten und wir sagen: «Adieu und herzlichen Dank für all das, was du für uns tatest.»

Regula Kuhn
ehem. Präsidentin SVP Illnau-Effretikon


Autor: kwie - 01.12.2020


Zurück - diese Seite